| | |

news
forum
credits
links
deutsche
amerikanische
britische
französische
russische
israelische
andere...
deutsche ksk
britischer sas
us navy seals
ru speznas
fremdenlegion
mehr...
panzer
flugzeuge
helikopter
schiffe
übersicht...
sturmgewehre
maschinenpistolen
maschinengewehre
handfeuerwaffen
mehr...
afghanistan
mazedonien
bosnien
mehr...

US Navy SEALs

Sea, Air and Land Teams

Aufgaben

SEAL trainiert einen Boardingeinsatz Die Aufgaben der heutigen SEALs gehen weit über die ursprüngliche Kampfschwimmerkomponente hinaus. Dennoch gehört diese mit all ihren Teilgebieten, der amphibischen Aufklärung, der Sabotage an Schiffen oder anderen Einrichtungen, dem Minenräumen und vielem mehr, zum Repertoire der SEALs. Bei der Planung von von größeren amphibischen Landungsaktionen sind die SEALs ein nicht unwesentlicher und sogar wichtiger Faktor. Im Vorfeld solcher Operationen obliegt ihnen die Ausführung sogenannter vorbereitende Einsätze. Im Rahmen dieser Einsätze klären die SEALs mit denen ihn zu Verfügung stehenden Mitteln die in Frage kommenden Strandabschnitte auf und übermitteln Daten über Zugänglichkeit, Verteidigungspositionen und Vorkommen natürlicher und künstlicher Hindernisse an die Führung. Durch diese rigorose Aufklärungsarbeit kann das Risiko eines Fehlschlages auf ein Minimum begrenzt werden. Weiter sind die SEALs für das Erledigen von Sabotageakten in feindlichen Hafenanlagen/Schiffen, als auch für die Verlegung/Räumung von Sperren zuständig.

Darüber hinaus können die SEALs zu jeglichen Aufgaben herangezogen werden, die unter Führung des Special Operation Command auftreten können. Sie sind ebenfalls in der Lage alle erdenklichen Aufklärungs- und Kommandoaufträge auf dem Festland auszuführen. So infiltrieren sie, natürlich bevorzugt vom Wasser aus, feindliches Gebiet um wichtige strategisch wichtige Einrichtungen wie Abschussbasen, Munitionsdepots, Brücken oder auch Sendemasten zu zerstören um den Gegner zu schwächen bzw. in seiner Bewegung zu lähmen. Genauso gut können die SEALs aber auch mit Hubschraubern oder per Fallschirm (HAHO als auch HALO) aus der Luft infiltrieren oder auch Luftlandeoperationen in kleinem Stile durchführen. Außerdem können sie die auf den heutigen Gefechtsfeldern immer wichtigeren Feuerleitungsaufgaben, z.B. durch Laserzielmarkierung für Präzisionsbomben, übernehmen. Auch Evakuierungsoperationen können, sofern dies notwendig wird, von den SEALs durchgeführt werden. Die SEALs übernehmen außerdem teilweise wichtige Sicherungsaufgaben bei humanitären und friedenserhaltenden Einsätzen.

SEALs in einem Zodiak Schnellboot bei einer Übung im Jahr 1996 © DoD Durch ihr Wirken im Hintergrund garantieren sie die Sicherheit der anderen beteiligten Truppenteile. Auch bei der Umsetzung von Embargos jeder Art sind die SEALs, die z.B. Prisenkommandos aufstellen um verdächtige Schiffe auf illegale Fracht zu untersuchen, beteiligt. Dazu können die SEALs, bevorzugt die DEVGRU Mitglieder, im Personen- oder Objektschutz tätig sein, wenn es sich um besonders wichtige Objekte/Personen handelt. Die DEVGRU, bzw. das ehemalige SEAL Team 6, übernimmt innerhalb der Navy außerdem die Funktion einer Antiterroreinheit und ist deshalb speziell auf die Befreiung von Geiseln, Hausdurchsuchungen und ähnliches trainiert. Das Aufgabenfeld der SEALs ist also überaus umfangreich und sicherlich nicht vollständig erfassbar, zumal sich mit der ständigen Veränderung der Bedürfnislage weitere Aufgabenfelder auftun werden.

Struktur

Die US Navy SEALs unterstehen dem in das US Special Operations Command eingegliederte Naval Special Warfare Command. SEAL Team 1, 3, 5 und 7 gehören der in Coronrado, Kalifornien stationierten Naval Special Warfaregroup 1 an. Den einzelnen SEAL Teams sind in etwa regionale Schwerpunkte zugewiesen, auch wenn diese sich überschneiden können. SEAL Team 1 und 3 sind dem asiatischen Raum zugewiesen während SEAL Team 5 vornehmlich im pazifischen Raum operiert. SEAL Team 2, 4, 8 und 10 gehören zu der in Little Creek, Norfolk Virginia stationierten Naval Special Warfaregroup 2 an, wobei Team 2 als einzigstes Team speziell für den Kampf unter arktischen Bedingungen ausgebildet ist. SEAL Team 1 hat als regionalen Schwerpunkt den europäischen Raum. SEAL Team 4 übernimmt die Karibik und den lateinamerikanischen Raum. SEAL Team 8 hat sich auf Einsätze im afrikanischen Raum spezialisiert. Bei der Zusammenstellung ist es naheliegend, dass Team 2 und 8 Soldaten für die im Mittelmeer operierende 6. Flotte stellen. Darüber hinaus gehören den Naval Special Warfare Groups unterstützende Teileinheiten wie die SDV 1 und 2 (Swimmer Delivery Teams) an welche die SEALs mit Unterwasserfahrzeugen und ähnlich exotischen Geräten unterstützen.

Vermeintliche DEVGRU Mitglieder als Personenschützer in Afghanistan Das Herzstück eines solchen SEAL Teams sind die 6 Einsatzzüge (Platoons), welche innerhalb des SEAL Teams die kleinste autarke Einheit darstellen. Ein solcher Zug besteht aus 16 Mann. Die Züge können jeweils in 2 Gruppen je 8 Mann, die sich aus 2 Gruppen zu je 4 Mann zusammensetzen, aufgeteilt werden, da selten so viele SEALs auf einmal eingesetzt werden. Die kleinste operierende Einheit besteht immer aus 2 Mann. Darüber hinaus verfügt jedes SEAL Team über eine Kommandostelle und Führungs- und Unterstützungseinheiten. Insgesamt wird eine Personalstärke von mehr als 2000 Mann erreicht.


-5/7-

<-Zurück | Übersicht | Weiter->

Fragen, Anregungen oder Kritiken an Alexander I.
All text Copyright © by www.Military-Page.de