| | |

news
forum
credits
links
deutsche
amerikanische
britische
französische
russische
israelische
andere...
deutsche ksk
britischer sas
us navy seals
ru speznas
fremdenlegion
mehr...
panzer
flugzeuge
helikopter
schiffe
übersicht...
sturmgewehre
maschinenpistolen
maschinengewehre
handfeuerwaffen
mehr...
afghanistan
mazedonien
bosnien
mehr...

Colt

M16 Familie

M16A2

Das M16A2 Sturmgewehrder US Streitkräfte. © US Army Nachdem das M16A1 in die Jahre gekommen war und auch kein neues Gewehr in Aussicht war, entschied man, dass das M16 einer kompletten Überarbeitung unterzogen werden sollte. Vor allem widmete man sich erneut der Frage der Kaliberoptimierung. Da das Kaliber .223 durch Druck der USA nun fast NATO Standard war entwickelten nun auch europäische Hersteller an Munition in diesem Kaliber. In diesem Zuge entwickelte FN die SS109 Patrone, welche nach ausgiebigen Tests um 1980 NATO Standard wurde. Die SS109 hatte gegenüber der bisher im M16 verwendeten M193 den Vorteil eines höheren Geschossgewichtes und dadurch eine gesteigerte Reichweite ein besseres Penetrationsvermögen und erhöhte Präzision. Diese Kaliber wurde von den Amerikanern noch leicht abgeändert um den eignen Anforderungen gerecht zu werden und anschließend als M885 eingeführt. Da das neue Geschoss länger und schwerer (M885: 62 grains; M193: 55 grains) war, musste nun der Drall angepasst werden um weiterhin eine ausreichende Stabilisierung zu erreichen. In Folge dessen wurde der Drall von 1:12 auf 1:7 geändert. Gleichzeitig wurde für das M16A2 ein schwerer Lauf verwendet.

Darüber hinaus wurden viele weitere Merkmale des M16A1 verändert und verbessert. Auffälligste Änderung ist unter anderem der neue Handschutz welcher vor allem stabiler ist, aber auch ergonomisch günstiger und griffiger gestaltet ist. Außerdem ist es nun egal welche Schalenseite für oben oder unter benutzt wird, sie sind jeweils für beide Seiten kompatibel. Die Schulterstütze wurde etwa verlängert und minimal umgestaltet. Auch der Pistolengriff ist nun aus widerstandsfähigerem Material gefertigt und so unempfindlicher gegenüber Stößen.

AR-15A2 Sporter - Zivilversion des M16A2. Einziger Unterschied ist, dass es lediglich halbautomatisch schießt. © Scottsdalegunclub.com Ein weitere Schwachpunkt der vorherigen M16 Modelle, das Visier, wurde nun ebenfalls verbessert und den neuen Gegebenheiten angepasst. Das neue, nicht mehr so stark in den Tragegriff integrierte, Visier verfügt über mehr Einstellmöglichkeiten als das bisherige. Auch hier gibt es in einer Stellung ein Diopterloch mit einem großen Durchmesser für kurze Entfernungen bis 200 m. Das andere Diopterloch ist für Entfernungen bis zu 800 m ausgelegt. Dazu wurde mit einem Einstellrädchen unter dem Visier die Möglichkeit geschaffen, das Visier in der Höhe zu verstellen. Auf dem Rädchen sind Markierungen für 300, 400, 500, 600, 700 und 800 Meter angebracht, so dass es für jede Entfernung optimal eingestellt werden kann. Standardeinstellung ist laut Armeevorschriften stets die Einstellung des Visiers auf 300 m. darüber hinaus gibt es eine Möglichkeit das Visier auch seitlich zu verschieben.

Eine weitere entscheidende Änderung war der Wegfall der Automatikfunktion des M16 um so Munition einsparen zu können und die Präzision zu erhöhen. Statt dessen gibt es nun die Stellung BURST. In dieser Stellung feuert das M16A2 mit einer 3-Schuss Automatik. Ebenfalls neu ist der Hülsenabweiser hinter dem Hülsenauswurf. Dieser soll verhindern, dass Linksschützen die ausgeworfenen Hülsen ins Gesicht bekommen. Bei den vorherigen Modellen war dazu eine Konstruktion notwendig die zunächst an den Tragegriff geschraubt werden musste. Auch der Mündungsfeuerdämpfer wurde in seiner Form optimiert. Der Handschutz des M16A2 kann gegen einen speziellen ausgetauscht werden, der dann die Aufnahme eines 40 mm M203 Granatwerfers ermöglicht.

Technische Daten:

Bezeichnung: M16A2
Hersteller: Colt
Kaliber: Colt 5,56 x 45 mm (M885)
Gewicht: 3,53 kg (ohne Magazin)
3,85 kg (20-Schuss Magazin)
3,99 kg (30-Schuss Magazin)
Länge: 100,6 cm
Lauflänge: 50,80 cm (ohne Mündungsfeuerdämpfer)
53,34 cm (mit Mündungsfeuerdämpfer)
Drall/Richtung: 1 Drehung auf 7" (17,8 cm) / rechts
Mündungsgeschwindigkeit: 945 m/s
Feuerrate: 700-800 Schuss/Min
Reichweite: 800 m (max. effektive Reichweite)
550 m (Punktziel)
3600 m (max. Reichweite)
Magzin: 30-Schuss (Kurvenmagazin)


-6/8-

<-Zurück | Übersicht | Weiter->

Fragen, Anregungen oder Kritiken an Alexander I.
All text Copyright © by www.Military-Page.de